Ausblick

 

ich warte auf den nächsten dammbruch
der das abgemachte stört
wie die grenzen sich verschieben
alles ist erlaubt und unerhört
alles ist erlaubt und unerhört

sind wir immer so gewesen?
vom alltäglichen verdeckt
haben wir uns nun entschieden
für ein leben im affekt
für ein leben im affekt

ich kann all die fiesen worte
jedem einzelnen verzeihen
und versuche meine zweifel an der menschheit
mit dem glauben an die menschen zu vereinen

ich warte auf die nächste reise
irgendwas was uns entfernt
als könnten wir uns ewig neu erfinden
als hätten wir aus irgendwas gelernt
als hätten wir aus irgendwas gelernt

es ist nie so schön gewesen
aber schlimmer war es nie
verlieren wir die kraft den schein zu wahren?
in unserer gelebten dystopie
in unserer gelebten dystopie

ich kann all die fiesen taten
jedem einzelnen verzeihen
und versuche meine abscheu für die menschheit
mit der liebe für den menschen zu vereinen

es fällt schwer das einzukreisen
der rahmen eng das feld zu weit
so zähl ich täglich die gesunden stunden
in einer ewig kranken zeit
in einer ewig kranken zeit

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Maikel (Dienstag, 15 November 2022 22:54)

    echt schön Hannes

  • #2

    Lutz (Donnerstag, 24 November 2022 21:01)

    Bitte, bitte Musik dazu!!!

  • #3

    Tobias (Mittwoch, 30 November 2022 15:08)

    Danke!

  • #4

    Luise (Donnerstag, 01 Dezember 2022 12:39)

    Finde ich sehr stark! Freu mich auf Deine Musik!

  • #5

    Stefan (Samstag, 03 Dezember 2022 11:40)

    Bin schon gespannt, wie Du das musikalisch eingebettet hast :-)